KFZ-Verglasung & Autoglasfolierung
Home » Windschutzscheibe

Windschutzscheibe

Eine Windschutzscheibe — auch Frontscheibe, ermöglicht dem Autofahrer, die Sicht nach vorne und schützt ihn vor Wind, Wetter und anderen äußeren Einwirkungen.

WindschutzscheibeFrüher verwendete man Frontscheiben aus Einscheiben-Sicherheitsglas, heute werden sie überwiegend aus Verbundglas hergestellt. Es gibt zwei Möglichkeiten die Windschutzscheibe am Fahrzeug zu befestigen. Zum einen kann die Windschutzscheibe mit Gummiprofilen (auch Gummidichtungen) schwebend befestigt werden oder sie wird fest auf die Karosserie geklebt. Somit stellt die Frontscheibe ein tragendes Element des Autos dar und trägt zur Gesamtstabilität des Fahrzeugaufbaus bei. Die Frontscheibe kann elektrisch beheizt werden, entweder durch sehr feine Drähte in der Verbundfolie oder durch eine leitende Beschichtung des Glases. Auch die Antenne des Autoradios kann bereits in der Frontscheibe des Autos mit integriert sein. Seit 1994 werden Regensensoren, meist im Fuß des Innenspiegels im oberen Bereich der Windschutzscheibe angebracht. Diese ermöglichen die automatische Steuerung des Scheibenwischers am Auto. Analog dazu werden Lichtsensoren (auch Dämmerungssensoren) neben den Regensensoren auf die Windschutzscheibe geklebt. Diese aktivieren die Scheinwerfer bei einbrechender Dämmerung. Ein weiteres Merkmal moderner Windschutzscheiben ist ein integriertes Head-Up-Display (auch HUD). Dieses, seit den 1940er Jahren in der Luftfahrt verwendete Anzeigesystem, dient der Projektion wichtiger Informationen wie z.B Fahrzeuggeschwindigkeit und Motordrehzahl eines Autos.